Werbeanzeigen

News und Reviews aus Alternative, Punk, Hardcore und Metal

Beiträge mit Schlagwort “Frei.Wild

Echo-Verleihung: Frei.Wild müssen zu Hause bleiben und reagieren verärgert.

frei.wild

Die diesjährige Echo-Verleihung steht seit dem angedrohten Boykott von Krafklub und MIA. unter keinem guten Stern. Auslöser für die Reaktion der beiden Bands war die Einladung der Südtiroler Deutschrock-Band Frei.Wild. Mittlerweile reagierten die Organisatoren und nahmen die Nominierung in der Rubrik „Rock/Alternative National“ zurück. Damit gab der Veranstalter des größten deutschen Musikpreises zwar nach, letztendlich ist das letzte Wort in der Diskussion um die derzeit umstrittenste Band im deutschsprachigen Bereich noch lange nicht gesprochen. (mehr …)

Werbeanzeigen

Frei.Wild sagen ihren Auftritt beim With Full Force 2013 ab.

With Full Force 2013

Nachdem sich zahlreiche With Full Force-Gänger vor wenigen Tagen über die Bestätigung von Frei.Wild empörten und sich die beiden Sponsoren Visions und Jägermeister aus der Präsentation des Festivals zurückzogen, zieht nun die Südtiroler Band selbst die Konsequenzen und sagt ihren Auftritt beim 20-jährigen Jubiläum des WFF ab. Damit kommen Frei.Wild dem Druck der Medien und dem Verlangen von Tausenden Internet-Usern nach. Im kürzlich veröffentlichten Statement via Facebook klärt Frontmann Philipp Burger über die Beweggründe auf.

Frei.Wild werden nicht auf dem „With Full Force Festival“ auftreten. Die Band bedauert es sehr, dass ein Auftritt unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist. Philipp Burger: „Wir haben uns wirklich ganz besonders auf den Auftritt und auf eine erneute Begegnung mit den Festivalbesuchern des With Full Force gefreut. Wir erinnern uns mit Freude an den WFF – Auftritt 2010. Dieser gehörte ohne Zweifel zu den Jahreshöhepunkten, aber wir wollen und werden keinesfalls die Existenz des Veranstalters und somit des Festivals aufs Spiel setzen.“ (mehr …)


With Full Force 2013: Bestätigung von Frei.Wild sorgt für Aufregung

with full force 2013_lineup

Nachdem sich erst vor Kurzem Jennifer Rostock in einem Facebook-Statement gegen Frei.Wild-Fans auf ihren Konzerten aussprach und dafür einen Shitstorm kassierte, löst nun die Bestätigung der derzeit umstrittensten Band Frei.Wild bei einigen With Full Force-Festivalgängern Unbehagen aus. In einer Facebook-Nachricht äußert sich das WFF-Team folgendermaßen:

„Und zu guter Letzt – die momentan angesagteste, zugkräftigste und umjubelste, aber auch eine der umstrittensten Bands des Streetpunk-Sektors: FREI.WILD. Gehasst und geliebt – das trifft es perfekt. Wir stehen für Toleranz, beteiligen uns nicht an Hexenjagden und freuen uns, Euch die Band zum Jubiläum erneut präsentieren zu können.***Weitere Bestätigungen folgen – wir arbeiten mit Hochdruck daran. Euer WFF Team“

(mehr …)


Jennifer Rostock ernten nach einem Statement gegen Frei.Wild und Böhse Onkelz ihren ersten Shitstorm.

jennifer_rostock_new_press_pic_05

Nach einem Konzert in Hamburg posteten Jennifer Rostock ein Facebook-Statement, das kurze Zeit später einen Shitstorm auslöste. Auf ihrer Show hatten sich nämlich Träger von Frei.Wild– und Böhse Onkelz-Shirts eingeschlichen, die die Rostocker auf ihren Konzerten nicht akzeptieren wollen. Deshalb schritt die Band zur Tat und sprach sich gegen die beiden fragwürdigen Bands aus.

Nachtrag zu Hamburg: wir wollen nie wieder Leute mit Böhse Onkelz Shirts auf unseren Konzerten sehen. Und Freiwild könnt ihr auch stecken lassen! Klar, jetzt geht hier in den Kommentaren die üble Diskussion ab, aber Grauzone ist ganz nah an Braunzone. NAZIS RAUS, den Rest kennt ihr ja. (mehr …)