Werbeanzeigen

News und Reviews aus Alternative, Punk, Hardcore und Metal

Beiträge mit Schlagwort “Jennifer Rostock

Jennifer Rostock: Feuchtfröhliche Momente im neuen Video „K.B.A.G.“

jennifer rostock_k.b.a.g.

„Kein Bock, aber Gästeliste“ muss schon sein. Mit diesem Motto gehen Jennifer Rostock im neuen Video mit humorvoller Ironie ins Gericht mit der (Mainstream-)Musikindustrie. Der Erfolg steigt den Wahlberlinern also nicht zu Kopf. Deshalb produzierte die Synthie-Rock-Band einen unterhaltsamen Clip ohne viel Schnickschnack, dafür mit einigen feuchtfröhlichen Momenten. Ende des Monats geht es dann mit Marathonmann auf „Schlaflos Tour 2014″.

(mehr …)

Werbeanzeigen

Jennifer Rostock und Marathonmann auf „Schlaflos Tour 2014“

Marathonmann_support_Jennifer Rostock

Im deutschsprachigen Bereich der Pop- und Rockmusik sind Jennifer Rostock kaum mehr wegzudenken. Längst haben die Wahlberliner die Charts geknackt und mit ihrem kommenden Album „Schlaflos“ sollte ihnen ein Platz auf der Poleposition sicher sein. Zusammen mit den Münchener Senkrechtstartern von Marathonmann knöpfen sie sich im Januar und Februar zudem große Hallen vor und spielen neben ihren bereits erschienen Singles „Ein Schmerz und eine Kehle“ und „Phantombild“ sicherlich ein paar neue Songs mehr. (mehr …)


Jennifer Rostock zeigen ihr „Phantombild“

jennifer_rostock_phantombild_screen

Wie bereits bei „Ein Schmerz und eine Kehle“ beschreiten Jennifer Rostock im neuen Clip zu „Phantombild“ ihren emanzipatorischen Weg und fügen ihren markanten und mitreißenden Texten eine ordentliche Portion Punk Rock-Riffs hinzu. Dabei klingen die Wahlberliner erwachsener und dynamischer als in der Vergangenheit. Das vierte Album „Schlaflos“ steht am 17. Januar im Plattenladen eures Vertrauens. Bis dahin müssen sich alle Fans mit den beiden Vorabsingles begnügen. Direkt, laut und ohne Scheu. Einfach Jennifer Rostock. (mehr …)


Jennifer Rostock: „Ein Schmerz und eine Kehle“ feiert Videopremiere

jennifer rostock_screenshot

Seit ihrem Senkrechtstarter „Kopf oder Zahl“ sind Jennifer Rostock nicht mehr aus dem Radio und den Charts wegzudenken. Nach drei Studioalben und einer Live-Veröffentlichung markiert der brandneue Song „Ein Schmerz und eine Kehle“ die erste Richtungsänderung in der Bandkarriere. Erwachsener Sprechgesang und Elektro-Elemente treten anstelle von Synthie Pop und Teenie-Lyric. Ganz verzichtet die tätowierte Sängerin auf ihr Geschrei dann doch nicht. Das Anliegen des neuen Videos scheint dazu viel zu wichtig.

Jennifer Rostock machen sich stark für die LBGT-Community (Lesbian, Gay, Bisexual, Trans) in Russland und setzen sich für die Gleichstellung und Gleichbehandlung aller Menschen unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Geschlechtsidentität ein. Der Song „Ein Schmerz und eine Kehle“ wird auf dem kommenden Album „Schlaflos“ enthalten sein, welches am 17. Januar 2014 erscheinen soll. (mehr …)


Jennifer Rostock ernten nach einem Statement gegen Frei.Wild und Böhse Onkelz ihren ersten Shitstorm.

jennifer_rostock_new_press_pic_05

Nach einem Konzert in Hamburg posteten Jennifer Rostock ein Facebook-Statement, das kurze Zeit später einen Shitstorm auslöste. Auf ihrer Show hatten sich nämlich Träger von Frei.Wild– und Böhse Onkelz-Shirts eingeschlichen, die die Rostocker auf ihren Konzerten nicht akzeptieren wollen. Deshalb schritt die Band zur Tat und sprach sich gegen die beiden fragwürdigen Bands aus.

Nachtrag zu Hamburg: wir wollen nie wieder Leute mit Böhse Onkelz Shirts auf unseren Konzerten sehen. Und Freiwild könnt ihr auch stecken lassen! Klar, jetzt geht hier in den Kommentaren die üble Diskussion ab, aber Grauzone ist ganz nah an Braunzone. NAZIS RAUS, den Rest kennt ihr ja. (mehr …)


Vainstream Rockfest 2013: Jennifer Rostock nimmt es mit In Flames, Parkway Drive, Callejon uvm. auf

vainstream 2013

Seit 2006 halten internationale sowie nationale Bands aus den Bereichen, Metal, Hardcore und Punk Rock für einen Tag Einzug nach Münster. Einmal jährlich steigt nämlich das beliebte Vainstream Rockfest am Hawerkamp. Im verflixten siebten Jahr verpflichten die Organisatoren gleich zwei große Namen und überlassen damit nichts dem Zufall.

In Flames und Parkway Drive tragen u.a. Verantwortung für das Gelingen des Events und nehmen die Headliner-Position ein. Außerdem sind am 06.07. internationale Top-Acts wie Boysetsfire, Anti-Flag, Agnostic Front, H2O, The Devil Wears Prada, The Ghost Inside, Asking Alexandria, Deez Nuts sowie die deutschen Vertreter Sondaschule, Jennifer Rostock und Callejon mit von der Partie. Weitere Bands sind derzeit noch in Planung. Bei einem abwechlsungsreichen und teilweise kontrastreichen Line-up kann eigentlich nichts schief gehen. Karten gibts im Vorverkauf als Early Bird Ticket ab 55,90 Euro bei Impericon.com, www.greenhell.de und www.eventim.de.

(mehr …)