News und Reviews aus Alternative, Punk, Hardcore und Metal

Beiträge mit Schlagwort “New York Hardcore

Madball: Neuer Song „DNA“ im Stream

madball-hardcore-lives

Die N.Y.H.C.-Speerspitze Madball hat einen neuen Track vom kommenden Album „Hardcore Lives“ veröffentlicht. „DNA“ handelt von der Herkunft und Selbstfindung einer Person und stellt dabei klar „I am Made Of, What You Are Made Of“.

Am 27. Juni erscheint das neunte Studioalbum, das unter Unearth-Gitarrist Ken Susi aufgenommen wurde. Unter den fünfzehn Songs befinden sich zahlreiche Gastauftritte von Scott Vogel (Terror), Toby Morse (H20) und Candace Puopolo (geborene Kucsulain, (Walls Of Jericho). Das Albumcover stellt das erste Bandlogo dar.
(mehr …)


Agnostic Front covern den Ramones-Klassiker „Blitzkrieg Bob“

agnostic front_hey ho let's go_Screenshot

Ohne Punk, kein Hardcore. Dieser Tatsache sind sich Agnostic Front durchaus bewusst und verneigen deshalb vor den Begründern des Punk mit einem Video zu „Blitzkrieg Bob“.

Während die Ramones die Geburtsstunde des Punk vor fast 40 Jahren im legendären New Yorker Musik Club CBGB’s feierten, führten Bands wie Sick Of It All, Agnostic Front, Cro Mags, Murphy’s Law und Agnostic Front das Vermächtnis ihrer Helden weiter und etablierten mit ihren Sunday Mantinees im besagten Club den New York Hardcore. Die Geschichte des CBGB’s ging 2006 zu Ende, nicht aber die Geschichte des Punk und Hardcore. „Hey Ho Let’s Go“.


Sick Of It All: Brillanten in neuem Glanz

Zum 25-jährigen Jubiläum hat sich die New York Hardcore Legende „Sick Of It All“  im Studio verschanzt um legendäre Songs aus vergangenen Tagen in ein modernes und zeitgemäßes Soundgewand zu packen. Veröffentlicht werden diese 20 Wiederaufnahmen unter dem Albumtitel „NONSTOP“, wobei es eine CD-, sowie eine CD/DVD- und LP/CD-Edition geben wird. Spätestens seit „Death To Tyrants“ und „Based On A True Story“ wissen wir, dass „SOIA“ mit einer fetten Produktion weitaus mehr Dampf unterm Hinter machen als zu Zeiten von „Blood, Sweat and No Tears“.

Ab dem 28. Oktober muss man also nicht mehr zum Tribut-Album „Our Impact Will Be Felt“ zurückgreifen um in einen klangvollen Genuss dieser alten Brillanten von einer der einflussreichsten Hardcore-Bands zu kommen. (mehr …)


Saunieren mit der „Lower East Side Crew“: AGNOSTIC FRONT im Beteigeuze (Ulm)

Da musste man nicht lange überlegen, als es hieß, dass die New York Hardcore Legende am 25.07.2011 nach Ulm kommt. Nur um seine Eintrittskarte musste man bangen. Denn das Beteigeuze bietet nur Platz für 250 Leute. Wie sich später herausstellt, gab es über eine email Adresse oder im Hemperium Karten im Vorverkauf. Doch auch an der Abendkasse gibt es noch einige der begehrten 250 Tickets. Schwein gehabt!!!

Agnostic Front Beteigeuze Ulm

Gegen 21 Uhr beginnt „Violence Approved“ aus dem wunderschönen Saarland und bringt nicht mehr als eine Hand voll Konzertbesucher zum Tanzen. „Straight Hardcore in your face!“ (mehr …)