News und Reviews aus Alternative, Punk, Hardcore und Metal

Beiträge mit Schlagwort “Post Rock

Long Distance Calling: „The Flood Inside Tour Part 2“ und „An evening with Long Distance Calling“ Shows

long distance calling_the flood inside

Im Februar gehen die Post-Rocker von Long Distance Calling gemeinsam mit Junius und Wolves Like Us in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Großbritannien, Spanien und Luxemburg auf die „Flood Inside Tour Part 2“. Davor haben sich die fünf Münsteraner aber etwas ganz Besonderes überlegt.

An drei Abenden werden Long Distance Calling während exklusiven Shows in Bern, Tilburg und Frankfurt ein extra langes Set mit Klassikern und alten Songs, die die Band lange nicht mehr gespielt hat, auftreten. Wer den Vorverkaufsstart nicht verpassen möchte, kann sich bei Adticket.de den Verkaufsstart vormerken lassen.

(mehr …)


Russian Circles: „Memorial“ komplett im Stream

RC-Memorial-US-LP-Gatefold_FNL

An kalten Herbsttagen versinkt man gerne mit einer Tasse Tee im eigenen Sessel, liest ein Buch und lauscht dabei instrumentalen Klängen. Obwohl Russian Circles mit progressiven Elementen nach mehr Aufmerksamkeit lechtzen, beinhaltet beispielsweise der Titelsong vom kommenden Album „Memorial“ Post Rock-Passagen a la Sigur Rós mit träumerischen Gesangseinlagen und eignet sich somit hervorragend als Hintergrundmusik.

Am 02. November erscheint der fünfte Longplayer des Trios. Wer sich nicht bis zum Erscheinungsdatum nicht gedulden kann und neue Eindrücke aus der instrumentalen Welt von Russian Circles sammeln möchte, hat die Möglichkeit bei Pitchfork das komplette Album vorab im Stream zu hören.


Colaris: „Source EP“ im Stream und als Download

colaris_source_ep

Der instrumentale Post- und Progressive-Sektor war bislang auf nationalem Gefilde eher spärlich vertreten. Bands wie Colaris aus Rheinland-Pfalz ziehen meist nur dann auf sich Aufmerksamkeit, wenn sie auf Tour sind oder eine neue Platte auf den Markt bringen. Deshalb veröffentlicht das Trio fleißig im jährlich Rhythmus neues Material und steht mittlerweile bei Revolvermann Records unter Vertrag.

Nach ihrer Split mit Ampershere im März 2013 folgt nun mit der neuen EP „Source“ ein eigenständiger Release. Dabei handelt es sich um ein D.I.Y.-Produkt, welches die Band bisher nur über ihre Bandcamp-Seite vertreibt. Eine physische Version der vier neuen Songs soll aber während ihrer Shows käuflich sein. Die Einnahmen der Veröffentlichung werden für zukünftige Tourneen verwendet. (mehr …)