News und Reviews aus Alternative, Punk, Hardcore und Metal

Beiträge mit Schlagwort “Roadrunner Records

Slipknot: Schlagzeuger Joey Jordison verlässt die Band

slipknot_joey jordison

In einem offiziellen Statement teilt die Band mit, dass sich die Wege von Schlagzeuger und Gründungsmitglied Joey Jordison und dem Rest der Band trennen. Genaue Details zum Ausstieg des langjährigen Drummers sollen in wenigen Tagen folgen. Nach dem Tod von Bassist Paul Gray arbeitete Joey Jordison bereits an neuem Material für das Nachfolgewerk des 2008 erschienenen „All Hope Is Gone“. Derzeit ist der Schlagzeuger mit seiner Band „Scar The Martyr“ beschäftigt.  (mehr …)


Scar The Martyr: Videopremiere zum Song „Soul Disintegration“

scar the martyr_screen

Leider mussten Scar The Martyr zusammen mit Unearth, Kataklysm sowie weiteren Bands ihre Nordamerika-Tournee absagen, weil der Headliner Sepultura wegen Visaproblemen nicht in die USA einreißen konnte. Nichtsdestotrotz lässt sich die neu formierte Alternative Metal-Band um Joey Jordison davon nicht unterkriegen.

Während ihre „Revolver EP“ bereits das Mundwasser zum Kochen brachte, schaffte das selbstbetitelte Debütalbum in der ersten Woche den Sprung auf Platz 129 der Billboard Charts. Nach dem Video zu „Blood Host“ widmet sich das Projekt anstatt der ausgedehnten Tournee nun dem neuen Video „Soul Disintegration“. Sehen, Staunen, Abfeiern! (mehr …)


The Devil Wears Prada: Neuer Song „First Sight“ im Stream

devilwearsprada-8_18

Mit „First Sight“ steht seit wenigen Tagen der dritte Song vom kommenden Album „8:18“ online. Wer „Martyrs“ und „Home For Grave“ vorab rauf und runter hörte, wird sich die cleanen Vocals des neuen Songs auf die Stirn tätowieren. Breakdowns und Screams baden sich im Melodien-Pool von den Metalcore-Matadoren aus Ohio. Am 13. September steht dann das fünfte Studioalbum im Plattenladen eures Vertrauens.

(mehr …)


Ill Niño – Epidemia

Seitdem Ill Niño ihr Major-Label Roadrunner Records verlassen haben, wurde es zunehmend ruhiger um die Latino-Metaller. Mit Victory Records hat die Band mittlerweile ein bleibendes Zuhause gefunden, wobei die Verkaufszahlen auf ein niedriges Niveau gesunken sind. Trotzdem haben die fünf Jungs aus New Jersey mit den beiden Alben „Enigma“ und „Dead New World“, sowie der EP „The Under Cover Sessions“ ihren eigenen Stil weiterentwickelt und verfeinert, sodass nach jedem Release ein bleibender Eindruck von einer spielfreudigen Band zurückblieb. Dieses Mal können Ill Niño mit ihrem neuen Album „Epidemia“ die Flaute der Verkaufszahlen aber nur bedingt mit musikalischem Können wettmachen.

(mehr …)


Lamb Of God: Sänger Randy Blythe wieder auf freiem Fuß

Nach vier Wochen Haft wurde der Frontmann von Lamb Of God am 02.08.2012 aus dem Prager Gefängnis Pankrác entlassen. Der Sänger musste hierfür eine Kaution von umgerechnet 300.000 Euro hinterlegen.

In einem ersten Statement bedankt sich Blythe bei der zahlreichen Unterstützung seiner Fans sowie Musikerkollegen und bekräftigt dabei weiter seine Unschuld. Außerdem erklärt er sich bereit ein weiteres Mal vor ein tschechisches Gericht zu treten um in der Aufklärung des Falles beizutragen. Denn nur so kann laut Blythe die Familie des jungen Mannes über den Schmerz hinwegkommen.

Dem Amerikaner wird vorgeworfen während eines Konzertes in Prag einen Fan von der Bühne gestoßen zu haben. Der junge Mann soll sich dabei verletzt haben und wenige Tage später an den Folgen gestorben sein. Nähere Infos findet ihr hier.

Laut Roadrunnerrecords.com werden Lamb Of God nach der Freilassung ihres Sängers nun doch auf dem Knotfest spielen. Zuvor sagten die US-Metaller eine Teilnahme an dem Megaevent ab.

Das erste Statement von Randy Blythe nach seiner Entlassung könnt ihr in voller Länge nachlesen. (mehr …)


Slipknot: „Live At Knotfest“ als exklusives Live Per View Event

Mit dem Knotfest erfüllen sich Slipknot ihren langersehnten Traum und stellen ihr eigenes Festival auf die Beine. Am 17. August steigt die Party in Council Bluffs (Iowa) bevor der Zirkus einen Tag später nach Minneapolis (Minnesota) weiterzieht. Selbstverständlich übernehmen die Maskenträger aus Iowa die Headliner-Funktion und bekommen hochkarätigen Support von Bands wie Machine Head, Deftones, Serj Tankian, Cannibal Corpse, The Urge, The Dillinger Escape Plan, Gojira, Prong, Artless, …

Da nicht alle Maggots in die USA reisen können um in den Genuss von einem der beiden Megaevents zu kommen, haben sich Slipknot etwas Besonderes einfallen lassen. Alle Fans können sich das Set vom 18. August gegen eine Gebühr bequem von zu Hause aus anschauen. Mit dem Frühbucherpaket von 14,95 USD (ca. 12,- Euro) bekommen alle Maggots weitere Zugänge zu exklusivem Bonusmaterial wie Interviews, Behind The Scenes Footage und Backstage-Einblicke. Bis zum 11.08. gilt der bevorzugte Preis. Danach wird das ganze 19,95 USD (ca. 16,- Euro) kosten. Eine Registrierung unter www.eventviewlive.com ist erforderlich. Nach dem Festival soll die Aufzeichnung auf alle Fälle noch 30 Tage on-demand verfügbar sein. (mehr …)


Slipknot – Antennas To Hell

Seit dem letzten Slipknot Release „All Hope Is Gone“ sind vier Jahre vergangen. Grund genug für den aggressiven 9er aus Iowa seine erste offizielle Best Of Kollektion nachzuschieben. Mit „Antennas To Hell“ veröffentlichen Slipknot gleich drei Discs, die den Wahnsinn der letzten 13 Jahre dokumentiert. Eine Zusammenstellung der besten Songs ihrer Studioalben, der komplette Live Auftritt während des Donwload Festivals 2009, sowie eine DVD mit allen bisher veröffentlichten Videos sollen das unbeschreibliche Phänomen Slipknot einfangen. (mehr …)


Lamb Of God – Resolution

Während ihre Platten in den Staaten wie warme Semmel über die Ladentheke gehen, konnten die Mitbegründer des New Wave of American Metal in Europa nie die Popularität erreichen wie es in Amerika der Fall war. Der neue Output „Resolution“ bekommt in Europa Rückenwind vom neuen Plattenlabel Roadrunner Records und soll den fünf Jungs den wohlverdienten Erfolg auch hierzulande einfahren. Kritiker überschlagen sich mit „Resolution“, eine positive Rezession nach der anderen folgt. Dennoch scheint es Gründe zu geben, weshalb sich „Lamb Of God“ manchmal schwer tut beim Hörer im Langzeitgedächtnis zu landen. (mehr …)


Slipknot: Corey und Shawn drehen Horrorclip

Shawn (Clown) Crahan machte schon in der Verganenheit als Film-Director von sich reden. Er war u.a. für die Slipknot-Filme „Voliminal: Inside The Nine“ und „Goat“ verantwortlich. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sich der Clown nun auch einen Namen außerhalb der großen Familie Slipknot machen will. Doch auch Bandkollege Corey Taylor scheint mit Buchveröffentlichung und zwei Bands nicht ausgelastet zu sein.

Nachdem Anfang des Jahres die neue Filmproduktionsfirma „Living Breathing Films“ von den beiden Herren ins Leben gerufen wurde, folgt nun der erste Clip. Dieser nennt sich „Thy Shalt I“ und dauert ca. 15 min. Die beiden Charaktere stellen Corey Taylor und Shawn Crahan höchstpersönlich dar.

„Living Breathing Films“ will in Zukunft Horror- und Gruselfilme produzieren.

Offizielle Hompage: www.livingbreathingfilms.com

(mehr …)


SOULFLY: Neues Line-up und neues Albumcover zu „Enslaved“

Frischer Wind im Hause Soulfly. Für das 8. Studioalbum der Band um Max Cavalera wurden Tony Campos (Ex-Static-X, Ministry, Prong) am Bass und David Kinkade an den Drums (Ex-Borknagar) verpflichtet. Marc Rizzo verbleibt als Leadgitarrist und gilt seit fünf Studioalben als feste Konstante bei Soulfly. Das neue Album lautet auf den Namen „Enslaved“ und soll Mitte März zum Verkauf in den Läden stehen.

Auf „Enslaved“ wurden wie zu erwarten wieder einmal hochrangige Persönlichkeiten als Gäste ins Studio eingeladen. So kam auf „Enslaved“ eine Zusammenarbeit mit Dez Fafara (DevilDriver, Coal Chamber) und Travis Ryan (Cattle Decapitation) zustande.

Das Albumcover wurde vor kurzem veröffentlicht.

(mehr …)


Korn – Dubstep-Experiment „The Path of Totality“ komplett als Stream

Damit Korn-Fans nicht die Katze im Sack kaufen müssen, hat die Band das am 02. Dezember erscheinende Album „The Path Of Totality“ beim neuen Label Roadrunnerrecords zum Streamen bereitgestellt. Alle 11 Songs der regulären Edition können in voller Länge angehört werden. Schaut unter folgedem Link vorbei und bildet euch eure Meinung:  http://www.roadrunnerrecords.de

(mehr …)


„Korn“ experimentiert weiter: Vorgeschmack „Narcissistic Cannibal“ als kostenloser Download

„Korn“ goes Dubstep. So und nicht anders muss man den neuen Song „Narcissistic Cannibal“ umschreiben. Nach dem Dubstep Mash Up von „Get Up“ endete das Experiment für „Korn“ noch lange nicht. Nicht nur der brandheiße Track vom kommenden Album „The Path Of Totality“ soll die neuen Einflüsse beinhalten, sondern das gesamte Album. „Korn“ wagte damit ein ganz besonderes Experiment bei dem etliche Elektro- und Dubstep-Produzenten, wie „Skrillex“ beiteiligt waren.

„Narcissistic Cannibal“ macht seine Sache schon Mal ziemlich gut. Damit sich Fans auf den neuen Sound einstimmen können gibt es den Song bis Sonntag als kostenlosen Download im wav-Format.

Endlich weht wieder Wind im Hause „Korn“. „The Path Of Totality“ soll hierzulande am 02. Dezember in den Länden stehen.

Offizieller Download unter www.korn.com (mehr …)


Machine Head – Unto The Locust

Dieses Mal war es verhältnismäßig ruhig im Vorfeld um das neue „Machine Head“ Album. Zumindest spuckte Robb Flynn Monate vor der Veröffentlichung des Albums keine großen Töne wie es bei „The Blackening“ der Fall war. Lediglich die Songs sollten auf „Unto The Locust“ wieder kompakter sein und keine 8 – 10 min andauern. Damit hätte Herr Flynn sein einziges Ziel, das er im voraus verriet, verfehlt. „Unto The Locust“ beinhaltet 7 Songs mit einer durchschnittlichen Spiellänge von je 7 min. Es kommt eben immer anders als man denkt. Die Oakländer rechneten auch bestimmt nicht damit, dass sie sich mit ihrem letzten Release „The Blackening“ in den Geschichtsbüchern des Metals verewigen würden. Die Messlatte für „Unto The Locust“ scheint deshalb unübertrefflich.

Machine Head - Unto The Locust
(mehr …)


Mastodon: „The Hunter“ feiert Premiere auf Youtube

Bei all dem „Machine Head“-Wahnsinn der letzten Wochen sollten wir nicht vergessen, dass zeitgleich zur Veröffentlichung von „Unto The Locust“ auch das neue Mastodon Album „The Hunter“ das Licht der Welt erblickt.

Wer „Black Tongue„, „Curl of the Burl“ und „Spectrelight“ schon gelauscht hat, darf wenige Tage vor dem offiziellen Release das komplette Album auf Youtube wirken lassen. Wie bei „Spectrelight“ erfolgt die Veröffentlichung nicht als gewöhnlicher Audio-Stream, sondern als außergewöhnliches Video auf Youtube.

Anhören/Ansehen und am 23.09.2011 zumindest eine der beiden Platten kaufen.

Nehmt sie euch; die 53 min. Es lohnt sich.

(mehr …)


MACHINE HEAD wirft große Schatten: „Unto The Locust“ komplett als Stream

Kaum wartete man gespannter auf ein neues „Machine Head“ Album. Jetzt ist es endlich soweit. Der komplette Longplayer, der am 23.09.2011 über Roadrunner Records erscheinen wird, steht eine Woche vor der offiziellen Veröffentlichung komplett als Stream bereit. Sieben Songs, eine Band. „Machine fucking Head“. Unfassbar!!!

Klickt auf das Cover um zum großen Glück zu gelangen.

Machine Head - Unto The Locust


The Devil Wears Prada – Dead Throne

Vor Kurzem noch mit den britischen Durchstartern „Architects“ und „Bring Me The Horizon“ auf Tour gewesen und schon halten wir den dritten Longplayer von „The Devil Wears Prada“ in den Händen. Mittlerweile haben es die sechs Jungs aus Dayton Ohio zum Majorlabel Roadrunner Records (Europa) geschafft und sind somit ein weiterer heißer Anwärter des Metalcore-/Deathcore-Thrones. Ausgerechnet das neue Album „Dead Throne“ soll es nun richten. (mehr …)


Progressiv, Psychodelisch: Mastodon veröffentlicht Song Nr.3 vom „The Hunter“ Album mit Videolip

Nachdem die ersten beiden Songs „Black Tongue“ und „Curl Of The Burl“ vom kommenden Album  „The Hunter“ die Runde machen durften, kommt nun der dritte Song vor dem eigentlichen Album Release. Mastodon ließ es sich nicht nehmen einen sehr experimentellen Videoclip zum Song „Spectrelight“ zu kreieren.

Am besten volle Auflösung, Vollbildmodus , zurücklehnen und Augen bitte offen halten.

(mehr …)


Trivium: „In Waves“ steht auch nach der Veröffentlichung noch zum Stream bereit

Seit fast einer Woche steht „In Waves“ in allen gut sortierten Plattenläden. Wer sich das neue Album noch nicht geholt hat oder sich nicht sicher ist ob es ihm auch tatsächlich taugt, der hat immer noch die Möglichkeit das komplette Album bei Roadrunner Records Probe zu hören.

Klickt auf das Album-Cover um zum Stream zu gelangen

 

 


Mastodon: Erster Vorgeschmack von „The Hunter“ online

Mastodon - The Hunter

Nachdem die Jungs von Mastodon ihren Vertrag bei Roadrunner Records (Europa) unterschrieben haben, stellt die Band nun den Song „Black Tongue“ vom kommenden Album auf Youtube zum Stream bereit. Das Konzept der vier Elemente wurden mit „Remission“, „Leviathan“, „Blood Mountain“ und „Crack the Sky“ abgeschlossen. „The Hunter“ stellt nun eine neue Art Konzept im Hause Mastodons dar.

„The Hunter“ wird am 23. September erscheinen. (mehr …)


Phil Demmel von Machine Head gibt Details von „Unto The Locust“ bekannt

Machine Head sind derzeit in Amerika auf ihrer Mayhem Festivaltour unterwegs. Gitarrist Phil Demmel hatte trotzdem Zeit um über das voraussichtlich im September erscheinende Album „Unto The Locust“ zu reden.

Ein Track by Track Feature steht auf www.roadrunnerrecords.de zum Lesen bereit

Hier gehts zum 10 minütigen Interview vom Metalholic.co Magazin:


Probehäppchen: „Machine Head – Locust Advance Mix“

Seit ein paar Wochen macht der erste Machine Head Song „Locust“ vom kommenden „Unto the Locust“ Album auf Youtube und mittlerweile auch auf Itunes die Runde. Hierbei handelt es sich nur um einen Advance Mix. Man kann aber trotzdem schon erkennen, dass Robert Flynn nicht daran denkt wieder küzere kompakte Songs zu schreiben. (mehr …)