News und Reviews aus Alternative, Punk, Hardcore und Metal

Beiträge mit Schlagwort “Rock’N’Roll

With Full Force 2014: Drei Tage auf dem härtesten Acker. Ein Festivalbericht.

with full force_2014_4

Mein letztes With Full Force-Festival ist schon fünf Jahre her. Nach drei Jahren infolge, legte ich notgezwungen eine mehrjährige Pause ein und widmete mich anderen Festivals. Nichtsdestotrotz trifft das Line-up des härtesten Ackers nach wie vor meinen Geschmack, weshalb ich mich am 03.07. zusammen mit einem Kollegen auf nach Roitzschjora mache.

Tag 1:

Nachdem wir die erste Nacht an einem nicht weit entlegenen See verbringen und morgens verbotenerweise darin baden, fahren wir mit dem Auto schnurstracks zum Festivalgelände und schlagen unser kleines Zelt auf. Schließlich sollen Being As An Ocean um 13 Uhr das WFF beginnen. Nach immensem Andrang dauert der Einlass jedoch länger als erwartet und die Post-Hardcore-Band beendet, in dem Moment als ich das Hardbowl-Zelt betrete,  mit der Hymne „The Hardest Part Is Forgetting Those You Swore You Would Never Forget“ ihren 35-minütigen Auftritt. Kurz darauf prügeln Of Mice & Men in gewohnter Metalcore-Manier mit Sample-Einsatz und klarem Gesang ihre Songs vor einem Zelt voller Szene-Kiddies. Jedoch wird es beim Hardbowl erst richtig ungemütlich als Stick To Your Guns fast ausschließlich Songs vom Überalbum „Diamonds“ spielen und als Melodic Hardcore-Band zum Moshen und Mitsingen gleichermaßen einladen.

(mehr …)


PUP machen in Köln und Berlin halt

PUP photoshoot_155
PUP, was so viel wie Pathetic Use of Potential bedeutet, mischen eine Portion Punk mit den Melodien des Rock’n’Roll und legen damit jeden DIY-Club in Schutt und Asche. Bevor ihr selbstbetiteltes Debütalbum am 04. April über Side One Dummy erscheint, machen die Kanadier im Februar nach ihrer UK-Tour einen Abstecher aufs Festland und spielen u.a. zwei Shows in Köln und Berlin. Damit setzen PUP erstmals einen Fuß auf europäischen Boden. Lasst euch diese Premiere nicht entgehen. (mehr …)

Lou Reed stirbt im Alter von 71 Jahren.

Lou Reed_RIP

Der The Velvet Underground-Sänger Lou Reed ist gestorben. Das teilte das Rolling Stone-Magazin mit. Eine Todesursache wurde bisher nicht bekannt gegeben. Jedoch musste sich der New Yorker im Mai einer Lebertransplantation unterziehen.

Als Schützling von Andy Warhol gründete Lou Reed 1965 die Band The Velvet Underground. Der 71-Jährige galt als großer Vertreter des Rock’n’Roll und beeinflusste mit seiner Band zahlreiche Musiker. Nach der Trennung der Band fokussierte sich Lou Reed auf seine Solokarriere und arbeitete u.a. mit Metallica auf dem Album „Lulu“ zusammen.

(mehr …)


Motörheads neues Livevideo zu „Heartbreaker“

motörhead_aftershock

Nachdem Motörhead bis auf ihren Wacken-Termin alle europäischen Tourdaten im Vorfeld absagten, weil Lemmys Pumpe einfach nicht mehr mitmachte, bangte manch ein Kuttenträger um die fortwährende Existenz der britischen Ikone. Doch das 21ste Studioalbum „Aftershock“, welches seit dem 18. Oktober erhältlich ist, hat es nochmals bewiesen. Der Warzenträger steht nach wie vor gut im Cowboy-Schuh und Motörhead lieferten ein bärenstarkes Werk ab, das sich unverblümt in die Diskografie einfügt.

Längst Zeit für ein neues Video, das Lemmy Kilmisters Live-Energie einfängt. Der Videoclip zum Song „Heartbreaker“ beinhaltet verschiedene Schnipsel von Konzerten, unter denen sich auch der Auftritt vom Wacken aus dem Jahr 2011 befindet. (mehr …)